Angebote zu "Jörg" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Referate halten lernen: Inhaltsangabe, Protokol...
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.04.1987, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik, Titelzusatz: Referate anläßlich der 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Heidelberg 1986, Auflage: Reprint 2016, Redaktion: Deutsche Gesellschaft Für Sprachwissenschaft // Meibauer, Jörg, Verlag: De Gruyter, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 296, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 685 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Messplatztraining
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Band 2. Hauptreferate und Referate. 2005. 214 S. 18,50 Euro. ISBN: 3-89665-353-9. (Sport und Wissenschaft Band 10)Über die Sportwissenschaft hinausgehend waren auch andere Wissenschaftsdisziplinen in das Symposium integriert. Sportliches Training erfordert u. a. auch Nachweisführungen der Wirkungen auf das zentralnervale System. Im Beitrag von Weiß berichtet die Arbeitsgruppe Miltner von der Universität Jena über Ergebnisse von EEG-Untersuchungen bei motorischen Anforderungen. Der Arbeitspsychologe Hacker von der TU Dresden fasst seine Standpunkte zu Regulationsebenen bei Bewegungshandlungen zusammen. Damit wird der Sportwissenschaft ein in der Sportmotorik häufig verwendetes Paradigma zugängig gemacht.Der hochentwickelte Stand der Messplätze wird in mehreren Vorträgen verdeutlicht. Sowohl in dem Beitrag von Pfützner aus dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft als auch zum Wintersport von Müller von der Universität Salzburg wird dies am Beispiel von verschiedenen Sportarten und Disziplinen veranschaulicht.Die vom Wissenschaftlichen Komitee ausgewählten 16 Referate dokumentieren unterschiedliche Herangehensweisen an die Entwicklung und den Einsatz von Messplätzen im Trainingsprozess aus sportartspezifischer und wissenschaftlicher Sicht. Abschließend wird ein Überblick zum Stand des Messplatzeinsatzes an den deutschen Olympiastützpunkten gegeben.Die Herausgeber hoffen, mit der vorliegenden Veröffentlichung weitere Anregungen zum effektiven Einsatz von Messplätzen für das Training und Anstöße zu weiteren Untersuchungen zu geben.An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft, beim Bundesinstitut für Sportwissenschaft, beim Deutschen Sportbund und Unternehmen der Privatwirtschaft für die finanzielle sowie materielle Unterstützung des Symposiums.Aus dem Inhalt:Hauptreferate:Reinhard Daugs/Jürgen Krug/Stefan Panzer/Christoph Igel: Motorisches Lernen, Messplätze, Messplatztraining – Jürgen Krug/Hartmut Herrmann/Falk Naundorf/Stefan Panzer/Klaus Wagner: Messplatztraining: Konzepte, Entwicklungsstand und Ausblick – Wladimir I. Ljach: Der Einfluss von Farfel auf die Entwicklung sportmotorischer Messplätze – Winfried Hacker: Zur psychischen Regulation motorischen Handelns - Regulations'ebenen' – Thomas Weiss/Wolfgang H. R. Miltner: Zentralnervale Aktivierung und motorisches Lernen – Gregorie I. Popov: Der Einfluss von I.P. Ratov auf die Entwicklung von Trainingsgeräten (Trainager) für den Leistungssport – Arndt Pfützner/Dieter Gohlitz: Messplätze im Ergometrie-Zentrum des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) – Erich Müller/Hermann Schwameder/Christian Raschner/Josef Kröll: Messplätze und Messplatztraining in Wintersportarten –Referate:Harry Bähr/Ralf Buckwitz: Leistungssportbezogener Einsatz von Messplätzen am OSP Berlin - eine Systematisierung und ausgewählte Problemstellungen – Sven Bruhn/Wilfried Alt/Markus Gruber/Ansgar Schwirtz/Albert Gollhofer: Leistungsdiagnostik im Skisprung - ein Messplatz auf dem Weg vom Labor ins Feld – Martina Clauß/Hartmut Herrmann: Biomechanische Einflussfaktoren auf die Effizienz von Skistock-Abdruckbewegungen und Lösungsansätze ihrer Objektivierung im Rahmen eines Messplatztrainings – Jürgen Edelmann-Nusser/Andreas Hohmann/Martin Hofmann/ Andreas Krüger/Kai Sikorski/Kerstin Witte: Evaluation eines schwimmspezifischen Messplatzes – Alfred Effenberg/Heinz Mechling: Perspektiven der direkten bewegungsbezogenen Vermittlung komplexer Bewegungsdaten – Mario Heller/Jürgen Edelmann-Nusser/Markus Gruber/Kerstin Witte/ Albert Gollhofer/Bärbel Schack: Mobiler Messplatz Bogenschiessen: Bewegungstrajektorien und Elektromyogramme im Bogenschiessen – Olaf Hoos/Kuno Hottenrott: Messplatz zur Analyse der Bewegungstechniken im Inline-Speed-Skating – Klaus Knoll/Klaus Wagner: Messplätze und Messplatzentwicklung am IAT – Klaus Mattes/Wolfgang Böhmert: Feineinstellung der sportlichen Technik durch Messplatztraining – Falk Naundorf/Sascha Lattke/Katja Wenzel/Jürgen Krug: Messplatztraining im Nachwuchsleistungsport Wasserspringen – Klaus Nitzsche/Michael Koch: Entwicklung eines Messplatzes zur Objektivierung der Biathlonschießleistung – Stefan Panzer: Transferlernen und Retention des Transfers: methodologische und lerntechnologische Aspekte zum Messplatztraining – Thomas Schack/Thomas Heinen: Messplatz 'Mentale Repräsentationen' im Sport – Lutz Schega/Katrin Kunze: PSTT- ein portabler Messplatz für Diagnostik und Training im Schwimmsport – Peter Spitzenpfeil/Ulrich Hartmann/Christoph Ebert: Techniktraining im alpinen Skirennlauf - Der Einsatz von Druckmesssohlen zur Objektivierung der Technikanalyse – Björn Stapelfeldt, York Olaf Schumacher, Albert Gollhofer: Ein interdisziplinärer biomechanisch-physiologischer Ergometriemessplatz zur komplexen konditions- und Bewegungsanalyse im Radsport – Jürgen Krug/Falk Naundorf/Sascha Lattke: Bericht zum Einsatz von Messplätzen an den OlympiastützpunktenBand 1. Schwerpunkt Motorisches Lernen. 2004. 185 S. 18,50 Euro. ISBN: 3-89665-312-1. (Sport und Wissenschaft Band 9)Anlässlich des 5. Gemeinsamen Symposiums der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft mit dem Thema 'Messplätze, Messplatztraining und Motorisches Lernen' an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig.Die drei Sektionen treffen sich alle zwei Jahre zu einem gemeinsamen Symposium, um integrative Aspekte von Bewegung und Training in den Mittelpunkt ihrer Beratung zu rücken.In diesem Band 9 der Schriftenreihe 'Sport und Wissenschaft' werden Symposiumsbeiträge mit dem Schwerpunkt 'Motorisches Lernen' zusammengestellt.AK 'Motorisches Lernen': Green/Raab: Wie Bewegungen Einfluss auf kognitive Entscheidungen nehmen – Wlodzimierz Starosta: Sporttechnik Lernen und Verbesserung durch Symmetriesierung der Bewegungen – Christine Stucke: Bewegungsrepräsentationen und ausgewählte Personenvarilen – Hermann Müller: Variabilitätsprofile von trefferorientierten WurfbewegungenAK 'Biomechanische Modellierung': Daniel Hahn/Ferdinand Tusker: Beurteilung von Belastung und Beanspruchung der unteren Extremitäten beim Training in einer Funktionsstemme – Martin Sust/Sigrid Thaller/Markus Tilp: Biomechanisch begründete Methode zur Verbesserung der Planung und Steuerung des Trainings – Sigrid Thaller/Markus Tilp: Bestimmung von individuellen Muskeleigenschaften durch mathematische Modelle und individuelle Simulation von einfachen sportlichen Bewegungen – Thomas Jaitner: Analyse der Bewegungstechnik des Weitsprungs anhand zeitdiskreter und zeitkontinuierlicher DatenAK Messplatztraining: Thomas Schack/Thomas Heinen: Integratives Bewegungsanalyse-Inventar (IBAI): Primäre Verknüpfung von Daten aus Sportmotorik und SportbiomechanikAK Rehabilitations- und BehindertensportThomas Jöllenbeck/Stefan Bauer: Einsatz der Pedobarographie zur Kontrolle und Korrektur einer vorgegebenen Teilbelastung in der orthopädisch-traumatologischen Rehabilitation – Klaus Schmitz/Konrad Polinski: Der Funktionszustand der Wirbelsäule: Anforderungskriterien an Analysekonstruktionen – René Schwesig/Klaus Müller/Siegfried Leuchte: Evaluation des Koordinationstrainings im SpacecurlAK Gleichgewicht – Volker Lippens/Volker Nagel/Jörg Wagner: Zur Verbesserung der Gleichgewichts-Leistung (auf dem Turnkreisel) – Markus Gruber/Sven Bruhn/Wilfried Alt/Heinz Lohrer/Albert Gollhofer: Der Einfluss eines sensomotorischen Trainings auf die neuromuskuläre Kontrolle der Gelenkstiffness am Knie beim unverletzten Sportler – Thomas Mühlbauer/Falk Naundorf/Jürgen Krug: Zum Einfluss schneller Längsachsenrotationen auf das quasi-statische GleichgewichtsverhaltenAK Biomechanische MessplätzeDitmar Wick/Tom Krüger/Andreas Hohmann: Zur Effektivität von Grab- und Trackstart im Schwimmen aus bewegungswissenschaftlicher SichtAK TechniktrainingKarin Knoll: Techniktraining an den Grenzen der individuellen sportlichen Leistungsfähigkeit – Martin Trockel/Wolfgang I. Schöllhorn: Differenzielles Torschusstraining im Fußball – Hendrik Beckmann/Wolfgang Schöllhorn: Differenzielles KugelstoßtrainingAK VariaHendrik Heger/Veit Wank/Reinhard Blickhan: Apparatur und Methode zur Quantifizierung der Steifigkeit im Hüftgelenk des Menschen – Frank Schiebl: Grundlagen und Perspektiven der Force-Feedback-ForschungAK Messplatz- und PosterpräsentationWolfram Streso/Peter Blaser/Christine Stucke: 'Judo-Mental'- ein Gerätesystem für das mentale Lernen unter den Bedingungen der Kampfsportart Judo – Jens Römer/Wolfgang Schöllhorn/Thomas Jaitner/Rüdiger Preiss: Differenzielles Lernen bei der Aufschlagannahme im Volleyball – Michael Sechelmann/Wolfgang Schöllhorn: Differenzielles Training im Fußballpassspiel – Michael Marschlich: Merkmalsbasierte Videoanalyse unter Feldbedingungen - Ein Verfahren zur automatischen Bewegungsschätzung sportlicher Bewegungen – Andreas Bund/Svenja Gass/Jörg Weidenauer: Zur Wirkung externaler versus internaler Aufmerksamkeitsfoki beim Erlernen einer Bewegungsfertigkeit mit proximalem Effekt – Wolf Gawin/Thomas Jaitner: Technikerwerb im Badminton - Diskrepanzen im Lernerfolg zwischen Bewegungsablauf und Bewegungsresultat – Volker Zschorlich/Harald Wolf: Ein Messplatz zur Schnellinformation im Techniktraining des Schwimmens – Mohamed Khafagy/Peter Blaser: Das Erlernen der Kampftechnik 'O-Goshi' mit Hilfe eines Messplatztrainings – Andreas Bund: Gibt es Präferenzen beim selbstgesteuerten Bewegungslernen? – Frank Schiebl: Force-Feedback unter besonderer Berücksichtigung von Lernstrategien und Vorinformation – Claudia Böger: Der hörbare und der unhörbare Unterschied – Essam Hassan/Wolfgang I. Schöllhorn/Rüdiger Kuntoff/Thomas Jaitner: Entwicklung und Evaluation eines Schnellinformationssystems im Speerwurf

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
"Du sollst nicht töten"
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Oktober 1943 führte die Bekennende Kirche der altpreußischen Union (APU) in der Salvatorkirche in Breslau ihre mutigste Synodaltagung durch. Dieses Ereignis ist in Deutschland fast, in Polen gänzlich unbekannt. Die Beschlüsse der Synode zur Fortgeltung des Gebotes „Du sollst nicht töten“ auch im Krieg und zum unantastbaren Lebensrecht gerade aller Schwachen, Kranken und Hilfsbedürftigen ohne Unterschied von Rasse, Volkszugehörigkeit und Religion waren Opposition zum nationalsozialistischen Denken aus evangelischer Glaubensbindung.Zur Erinnerung an diese Synode fand im Oktober 2003 in Wroclaw/Breslau ein deutsch-polnisches Symposion statt. Gemeinsam mit der Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) hatte die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen dazu eingeladen – als Zeichen guter Nachbarschaft und als Ausdruck des Willens, sich gemeinsam einer zutiefst schmerzlichen Vergangenheit zu stellen. Das Symposion stellt sich den Fragen, wie die Einsichten der Synode für die evangelische Kirche nach 1945 bedeutsam geworden sind, welche Wege nach dem Krieg hin zu einer deutsch-polnischen Verständigung gesucht wurden und welche Rolle dabei den evangelischen Kirchen in Polen und Deutschland zufiel.Die beim Symposion diskutierten Referate und Texte einer kleinen Ausstellung zur Breslauer Bekenntnissynode 1943 sind hier nun mitsamt den Beschlüssen der Bekenntnissynode und weiteren Quellen dokumentiert. Damit ist ein Buch entstanden, das der präzisen Erinnerung dient und zugleich zeigt, was die evangelischen Kirchen zu einer Wiederannäherung von Polen und Deutschen beigetragen haben.Mit Beiträgen von Wilhelm Hüffmeier, Jürgen Kampmann, Jörg Thierfelder, Olgierd Kiec, Martin Greschat, Grazyna Barbara Szewczyk, Bernd Hey und Matthias Rickling

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Europäisierung des Energierechts - 20 Jahre...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band enthält die Referate des Festsymposiums zu Ehren von Helmut Lecheler aus Anlass seines 75. Geburtstages, das im Februar 2016 in Berlin stattgefunden hat. Thematisch stehen die Bemühungen um den Europäischen Energiebinnenmarkt im Fokus, seine Entwicklung wird im Jahr des 20-jährigen Jubiläums einer bilanzierenden Analyse unterzogen. Sie reicht von der (späten) Einbeziehung des Energiesektors in die Binnenmarktlogik durch die erste Richtliniengeneration über die Auflösung der Versorgungsmonopole und die Entflechtung von Erzeugung und Netzbetrieb bis hin zum Konfliktpotential mit den fortbestehenden nationalen Energiepolitiken.Mit Beiträgen von:Claas Friedrich Germelmann, Jörg Gundel, Gunther Kühne, Andreas Metzenthin, Henning Recknagel, Christian Schneller, Boris Scholtka,Hartmut Weyer

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Ökonomie Nach-Denken
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im deutschen Sprachraum nimmt, anders als in der englisch- oder französischsprachigen Welt, die Diskussion des von John Stuart Mill (1806-1873) begründeten aufgeklärten Liberalismus keinen prominenten Platz in Wissenschaft und Politik ein, obwohl viele der von Mill angesprochenen Probleme, wie Wachstumsbegrenzung und demokratische gesellschaftliche Entwicklung, zunehmend an Aktualität gewonnen haben. Der vorliegende Band gibt die überarbeiteten Referate und Diskussionen einer Mill gewidmeten Tagung an der Ev. Akademie Hofgeismar wieder, beginnend mit einer Würdigung und Einordnung des großen liberalen Denkers in seiner eigenen Lebenszeit und in die heutige Zeit durch wichtige Mill-Experten.Es folgen ausführliche Darstellungen zweier gegenwärtig laufender Übersetzungsprojekte, nämlich zum einen der auf fünf Bände angelegten Werkauswahl von Ulricke Ackermann und Hans Jörg Schmidt (SRH Hochschule Heidelberg), die Mill vor allem als Philosophen der Freiheit präsentiert, und eine ebenfalls fünfbändigen Werkauswahl (von Michael Aßländer (IHI Zittau), Dieter Birnbacher (Universität Düsseldorf) und Hans G. Nutzinger (Universität Kassel)), in deren Zentrum Mills ökonomische Schriften stehen. Die spezifischen Probleme der Textauswahl sowie der Übertragung Mills in heutiges Deutsch werden dabei ausführlich dargestellt und erörtert.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
'Du sollst nicht töten'
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im Oktober 1943 führte die Bekennende Kirche der altpreussischen Union (APU) in der Salvatorkirche in Breslau ihre mutigste Synodaltagung durch. Dieses Ereignis ist in Deutschland fast, in Polen gänzlich unbekannt. Die Beschlüsse der Synode zur Fortgeltung des Gebotes „Du sollst nicht töten“ auch im Krieg und zum unantastbaren Lebensrecht gerade aller Schwachen, Kranken und Hilfsbedürftigen ohne Unterschied von Rasse, Volkszugehörigkeit und Religion waren Opposition zum nationalsozialistischen Denken aus evangelischer Glaubensbindung. Zur Erinnerung an diese Synode fand im Oktober 2003 in Wroclaw/Breslau ein deutsch-polnisches Symposion statt. Gemeinsam mit der Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) hatte die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen dazu eingeladen – als Zeichen guter Nachbarschaft und als Ausdruck des Willens, sich gemeinsam einer zutiefst schmerzlichen Vergangenheit zu stellen. Das Symposion stellt sich den Fragen, wie die Einsichten der Synode für die evangelische Kirche nach 1945 bedeutsam geworden sind, welche Wege nach dem Krieg hin zu einer deutsch-polnischen Verständigung gesucht wurden und welche Rolle dabei den evangelischen Kirchen in Polen und Deutschland zufiel. Die beim Symposion diskutierten Referate und Texte einer kleinen Ausstellung zur Breslauer Bekenntnissynode 1943 sind hier nun mitsamt den Beschlüssen der Bekenntnissynode und weiteren Quellen dokumentiert. Damit ist ein Buch entstanden, das der präzisen Erinnerung dient und zugleich zeigt, was die evangelischen Kirchen zu einer Wiederannäherung von Polen und Deutschen beigetragen haben. Mit Beiträgen von Wilhelm Hüffmeier, Jürgen Kampmann, Jörg Thierfelder, Olgierd Kiec, Martin Greschat, Grazyna Barbara Szewczyk, Bernd Hey und Matthias Rickling

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Innovationsgeschichte
77,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Sammelband umfasst außer der Einleitung von Rolf Walter und dem Eröffnungsvortrag von Rainer Gömmel 13 Referate und 11 Korreferate zu den wichtigsten Themen der Innovationsgeschichte. Auch Aspekte der Innovationstheorie werden in einigen Beiträgen beleuchtet und in Korreferaten diskutiert. Die Autoren decken ein breites Spektrum der Innovationsgeschichte ab. Es reicht zeitlich vom Mittelalter bis zur Gegenwart und deckt thematisch und exemplarisch sämtliche Felder der Innovationsgeschichte ab. Aus dem Inhalt Rolf Walter: Innovationsgeschichte. Einführung Rainer Gömmel: Innovationen in der Region Regensburg Michael Dowling: Technologische Innovation als Wettbewerbsfaktor: Von Schumpeters „Schöpferischer Zerstörung“ bis zur „Disruptive Technology“ von Christensen Mark Spoerer: Wissenschaftlicher Standort, Quellen und Potentiale der Innovationsgeschichte Mark Feuerle: Invention und Innovation – Die Poblematik mittelalterlicher Quellen zur Technikgeschichte am Beispiel des Antwerks Christian Mathieu: Zwischen Innovationsförderung und Technikfolgenabschätzung – Das venezianische Patentverfahren in der Frühen Neuzeit als „Theater der Sicherheit“? Thomas Kreft: Berg- und hüttentechnische Innovationen, besonders des 13. Jahrhunderts, im Raum Westfalen und ihre Auswirkungen auf die heutige Raumstruktur Ulrich Pfister: Zünfte und technologischer Wandel – Die Bandmühle im europäischen Seidenbandgewerbe, 17. und 18. Jahrhundert Peter Albrecht: Die Erschließung neuer Absatzwege durch Braunschweiger Firmen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts Klaus Herrmann: Agrartechnische Innovationen vom 18. bis 20. Jahrhundert – Bodenbearbeitung, Pflanzenpflege, Pflanzenernte, Erntelagerung Herbert Pruns: Innovationen in der Rübenzuckerindustrie – Ein frühes Segment des Industrialisierungsprozesses Jochen Streb/Jörg Baten: Ursachen und Folgen erfolgreicher Patentaktivitäten im Deutschen Kaiserreich: Ein Forschungsbericht Carsten Burhop: Regionale Beschäftigungsstruktur und Patentierungstätigkeit in Deutschland 1877-1914 Ursula Nienhaus: Innovationen im Bürobereich Uwe Cantner / Kristina von Rhein / Jens Krüger: Die Evolution der deutschen Automobil-Industrie (1886-1939). Die Rolle technologischen Wissens und seine Anwendung

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
'Du sollst nicht töten'
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Oktober 1943 führte die Bekennende Kirche der altpreußischen Union (APU) in der Salvatorkirche in Breslau ihre mutigste Synodaltagung durch. Dieses Ereignis ist in Deutschland fast, in Polen gänzlich unbekannt. Die Beschlüsse der Synode zur Fortgeltung des Gebotes „Du sollst nicht töten“ auch im Krieg und zum unantastbaren Lebensrecht gerade aller Schwachen, Kranken und Hilfsbedürftigen ohne Unterschied von Rasse, Volkszugehörigkeit und Religion waren Opposition zum nationalsozialistischen Denken aus evangelischer Glaubensbindung. Zur Erinnerung an diese Synode fand im Oktober 2003 in Wroclaw/Breslau ein deutsch-polnisches Symposion statt. Gemeinsam mit der Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) hatte die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen dazu eingeladen – als Zeichen guter Nachbarschaft und als Ausdruck des Willens, sich gemeinsam einer zutiefst schmerzlichen Vergangenheit zu stellen. Das Symposion stellt sich den Fragen, wie die Einsichten der Synode für die evangelische Kirche nach 1945 bedeutsam geworden sind, welche Wege nach dem Krieg hin zu einer deutsch-polnischen Verständigung gesucht wurden und welche Rolle dabei den evangelischen Kirchen in Polen und Deutschland zufiel. Die beim Symposion diskutierten Referate und Texte einer kleinen Ausstellung zur Breslauer Bekenntnissynode 1943 sind hier nun mitsamt den Beschlüssen der Bekenntnissynode und weiteren Quellen dokumentiert. Damit ist ein Buch entstanden, das der präzisen Erinnerung dient und zugleich zeigt, was die evangelischen Kirchen zu einer Wiederannäherung von Polen und Deutschen beigetragen haben. Mit Beiträgen von Wilhelm Hüffmeier, Jürgen Kampmann, Jörg Thierfelder, Olgierd Kiec, Martin Greschat, Grazyna Barbara Szewczyk, Bernd Hey und Matthias Rickling

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot